Green Meetings

Grün hinter den Ohren…

… sind wir dank unserer Erfahrung längst nicht mehr. Auch nicht was das Thema Nachhaltigkeit betrifft. Gerne geben wir auch für Ihre Veranstaltung grünes Licht, wenn Sie bei Ihrem Kongress Umwelt und Ressourcen schonen wollen.

Möglichkeiten, eine Tagung grün zu gestalten, gibt es viele. Know-how und Werkzeug bringen wir mit. Seit 2012 sind wir Lizenznehmer des Österreichischen Umweltzeichens für Green Meetings und berechtigt, Veranstaltungen als solche zu zertifizieren.

Sie müssen nicht rot sehen, wenn Sie auf grün setzen: Nachhaltige Kongressorganisation geht leichter als man denkt und es muss auch nicht teurer sein. Es verlangt nur ein bisschen Kreativität und ein Besinnen auf das Ursprüngliche – wie etwa regionale Produkte bei der Verpflegung.

Die wichtigsten Schritte zu Ihrem Green Meeting

Nach dem Credo „Tun Sie Grünes und reden Sie darüber“, erfordert eine Zertifizierung zwei Dinge: Das Erfüllen bestimmter Kriterien und die Information an alle Beteiligten, dass die geplante Veranstaltung ein Green Meeting wird.
Die Kriterien erfüllen Sie am einfachsten durch die Kooperation mit Umweltzeichen-Betrieben. Die Zertifizierung gliedert sich in mehrere Bereiche, zu denen Sie hier einen Überblick finden:

Alle zertifizierten Veranstaltungslocations auf einen Blick.

In Österreich gibt es eine Vielzahl an zertifizierten Hotels und Pensionen. Hier finden Sie alle Beherbergungsbetriebe mit einem Umweltzeichen zusammengefasst.

Setzten Sie auf Locations, die leicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind und motivieren Sie Ihre TeilnehmerInnen zu einer klimaschonenden Anreise.

Setzten Sie auf regionale und umweltfreundliche Give-Aways, versuchen Sie, so materialsparend wie möglich zu handeln und achten Sie auf Mülltrennung.

Das Stichwort lautet: Müllvermeidung. Keine Einwegverpackungen beim Catering, Standbauten so gestalten, dass sie wieder verwendet werden können.

Alle zertifizierten Caterer und Gastronomiebetriebe auf einen Blick.

Achten Sie auf Sicherheit und Gleichberechtigung und vergessen Sie bei Ihrer Veranstaltung nicht auf Gruppen mit gewissen Einschränkungen.

Barbara Skrott
Director of National Projects
t: +43 1 58804 202
f: +43 1 58804 185
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!